Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Das Schullogo besteht aus einem Auge umgeben von drei Seiten, die ein Dach formen.
Links: Das Gebäude der JKS; Mitte: Ein von Schülern gestaltetes Auge; Rechts: Ein Plakat mit dem NAmen der Schule zum Namensfest Herbst 2009.

Schulentwicklung

Bis zum Schuljahr 2012/2013 bestand noch die Möglichkeit, das Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sehen vor Ort in Aachen am Standort Hander Weg 95 die Schule besuchen konnten.
Bedingt durch die inklusive Schulentwicklung gehen jedoch mittlerweile fast ausnahmslos alle Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sehen an eine wohnortnahe allgemeine Schule und werden dort im Sinne einer individuellen Unterstützung seitens einer Sonderpädagogin von der LVR-Johannes-Kepler-Schule aus dem Förderschwerpunkt Sehen begleitet.

Wünschen die Eltern für ihre Kinder aus unserem Einzugsgebiet ein Schulangebot einer Förderschule Sehen ist nunmehr die LVR-Louis-Braille-Schule in Düren die entsprechende Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sehen, an der unterrichtet wird.

Die LVR-Johannes-Kepler-Schule hat sich entwickelt von einem Schulstandort mit festen Beschulungsangeboten, aber auch schon jahrzehntelangem Angebot der Integration von sehgeschädigten Schülerinnen und Schülern an allgemeinen Schulen

hin zu einem Standort für die Belange des Förderschwerpunkts Sehen im Sinne der Inklusion
mit erforderlichen mobilen aber auch notwendigen zentralen Bildungsangeboten im Sinne von diagnostischen Angeboten und den Angeboten von Kursen, um die Bedarfe des sinnesspezifischen Curriculums (Duales Curriculum) anzubieten.